Prävention transparent gestalten

(v.l.n.r.: Michael Gillitz (Leitung Sportpark), Stefanie Eder (Pflegedienstleitung) und Laura Weber (AOK-Direktion Traunstein)

Zwei besonders spannende und interessante Tage zur betrieblichen Gesundheitsförderung durften wir im Alten- und Pflegeheim in Siegsdorf erleben.

Die AOK-Direktion Traunstein veranstaltete einen ihrer wertvollen AOK BusinessAKTIV Tage zum Thema Herz-Stress-Level Analyse, welche wir mit den Pflegefachkräften durchführen durften. 

Jeder Mitarbeitende hatte die Möglichkeit einen 20 Minuten Termin mit unserer HRV-Messung zum Herz-Stress-Level Check zu buchen. Nach 2,5 Minuten Messung erfolgte eine Besprechung des Ergebnisses und eine dahingehende Gesundheitsberatung.

Als Messergebnis wurde zum einen ein Risko-Check der Herzfunktion in Form des Ruhe-EKG´s ausgewertet, welches als Risikoscreening diente. Zum anderen wurde bei den Mitarbeitenden mit unserem Diagnostikgerät ein Stress-Check durchgeführt, der anhand der Herzratenvariabilität die Stressbelastung des Herzens aufzeigte. Diese kann sowohl durch mentale als auch durch körperliche Überbelastung entstehen. Die Höhe des sogenannten Cardio-Stress-Index (CSI) gab somit den Hinweis über eine niedrige oder hohe Stressbelastung.

Im Einzelfall wurde bei einem hohen CSI-Wert eine individuelle Empfehlung zur Stressbewältigung ausgesprochen und praxisgezogen erläutert, was auf sehr großes Interesse stieß und sehr gut angenommen wurde.

HRV-Messung
Ergebnisinterpretation mit Gesundheitsberatung

Resümee der beiden Tage: Interventionen zur Stressprävention, wie unsere Herz-Stress-Level Messung mit einer Gesundheitsberatung, gehört in Unternehmen fest verankert. Die Erfahrung hat wieder einmal gezeigt, dass Mitarbeitende ein sehr großes Interesse an Gesundheits-Checks und Screenings haben. Des Weiteren wurde für uns erneut klar sichtbar, dass die Vermittlung von Gesundheitskompetenz einen immens wichtigen Stellenwert hat. Auch wenn es für den ein oder anderen Mitarbeitenden nachvollziehbar war wo der hohe persönliche Stress-Level herkommt, so war man für Empfehlungen und Informationen zur Stressbewältigung sehr dankbar und aufgeschlossen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Präventionstag gemeinsam mit der AOK Bayern.